B320 Anonymverfügung nicht einzahlen!

Ein Radarkasten an der Ennstalbundesstraße B320 bei Stainach-Pürgg war für Lkw über 3,5 t hzG fälschlicherweise statt auf 80 auf 70 km/h eingestellt und hat vielen Lkw-Fahrern eine Anonymverfügung beschert. Die BH Liezen hat diesen Fehler bereits entdeckt und das Radargerät für schwere Lkw auf 80 km/h erhöht. Die BH rät die Anonymverfügungen nicht einzuzahlen. Geld wird nämlich nicht rückerstattet. Stattdessen ist auf die Lenkererhebung zu warten. Diese bitte unbedingt durchführen, mit dem Hinweis, dass hier zu berücksichtigen ist, dass das Radargerät laut Meldung der Antenne Steiermark und der Kleinen Zeitung vom 16. Jänner falsch eingestellt war. Denn dann wird die Strafe, sofern man unter Berücksichtigung der Messtoleranz die 80 km/h nicht überschritten hat, die Strafe erlassen.

Quelle: WKO Steiermark


Geschrieben von https://zustelldienst-graz.at
Graz 2017