CO2 Emissionen wieder gestiegen!

Wie der Verkehrsclub Österreich feststellte ist die CO2 Belastung in Österreich im vergangenen Jahr wieder einmal gestiegen. Um die Klimaziele für 2030 zu erreichen muß sich hier also schnell etwas ändern. Hier besteht ein dringender Handlungsbedarf für die neue Regierung.

Im Österreichischen Klimaschutzgesetz war für das Jahr 2019 ein Klimaziel von 21,8 Tonnen CO2 Ausstoß für das Jahr 2019 vorgesehen. Es kam aber zu einem Ausstoß von 24 Tonnen CO2. Auch wenn der Anstieg bei einem Ausstoß von 23,8 Tonnen im Jahr 2018 für viele vielleicht als gering erscheint, ist es dennoch ein Anstieg.

Um die Energiewende trotzdem zu schaffen ist es nun unablässig, dass die im Regierungsprogramm versprochenen Maßnahmen für den Verkehr rasch umgesetzt werden. Eine dieser Maßnahmen ist ein Ausbau der Radweginfrastruktur.

Daneben sind auch für den Bahnsektor zwei weitere Maßnahmen angedacht die, wenn sie umgesetz werden, eine Verbesserung bringen könnten. Es soll ein Öffi-Ticket kommen das nur 1 € pro Tag kosten soll wenn es für ein Bundesland gilt. Die zweite Maßnahme ist eine Senkung der Energieabgabe für den Bahnstrom. Dadurch würden dann die normalen Ticketpreise ebenfalls günstiger werden, hofft man bei unserer neuen Regierung.

Quelle: Bmvit, VCÖ
Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain
Geschrieben von: Gerald Pongratz
Herausgeber: https://zustelldienst-graz.at
Graz 2020

Schreibe einen Kommentar