CO2 Emissonen im Verkehr

@pixapay

Laut einer jüngst veröffentlichten Presseaussendung des Verkehrsclub Österreich droht der Abstand zum Klimaziel heuer wieder größer zu werden. Aufgrund der um 10 Millionen Liter gestiegenen Abgabe von Dieselkraftstoff im Vergleich zum Vorjahr sind die CO2 Emissionen gestiegen.

Laut VCÖ muß sich jetzt rasch etwas ändern damit die CO2 Emissionen zurückgehen anstatt zu steigen. Laut VCÖ ist statt Tempo 140 Tempo beim Klimaschutz.

Derzeit sind wir um 50 Prozent über dem für 2030 angepeilten Ziel und in den letzten 4 Jahren sind die Emissionen jeweils gestiegen.

Laut Mineralölindustrie ist der Dieselverbrauch im 1. Halbjahr um 20 Millionen gestiegen und der Benzinverbrauch um 10 Millionen gesunken, was einen Anstieg des Treibstoffverbrauchs von 10 Millionen bedeutet. Da Diesel mehr Emissionen hat als Benzin ist der CO2-Anstieg aber noch grösser.

Die meisten Autofahrer würden für kurze Fahrten auf das Fahrrad umsteigen. Als wichtigste Voraussetzung die erfüllt werden müsste und wieso sie es noch nicht gemacht haben geben die meisten die ungenügende Fahrradinfrastruktur an. Deshalb fordert der VCÖ sofortige Investitionen in diese Infrastruktur.

Dem BMVIT ist der Klimaschutz durchaus ein Anliegen. Das BMVIT wird auch durchaus sogar mehr Geld als vom VCÖ gefordert in die Hand nehmen. Welche Maßnahmen allerdings erforderlich sind und was umgesetzt werden muß sollte aber nicht überstürzt werden und in Übereinstimmung mit unseren Nachbarländern umgesetz werden. Auch entbehrt es auch in den Augen der Autofahrer jeder Grundlage nur die Autofahrer und das BMVIT dafür Verantwortlich zu machen jeder Grundlage.

Quelle: Bmvit, VCÖ
Geschrieben von https://zustelldienst-graz.at
Graz 2019

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*