Datenschutz Grundverordnung

Datenschutz Grundverordnung, zustelldienst graz, zustelldienst, graz

Die Datenschutz Grundverordnung (DSVGO) ist nun seit einem Monat in Kraft. Es gab also nun schon etwas Zeit um erste Erfahrungen mit dem Nachfolger der Datenschutzrichtlinie Sammeln. Grössere Unternehmen haben dafür wahrscheinlich eigene Mitarbeiter. In kleineren Unternehmen muß sich meist der Inhaber darum kümmern. Helfen kann einem dabei unter anderem die Webseite der WKO oder die Mitarbeiter der WKO falls es noch weitere Fragen gibt. Wenn man den genauen Text der Verordnung selbst studieren möchte kann man diesen bei der Jusline nachlesen.

Wichtig ist unter anderem das man jede mögliche Datenschutzverletzung innerhalb von 72 Stunden der Datenschutzbehörde meldet.

Wenn man Daten zu einem externen Anbieter ausgelagert hat ist es zum Schutz der Daten besser es zu einem Anbieter auszulagern der einen Sitz im für die DSVGO gültigen Gebiet hat. Die DSVGO gilt nicht nur in der EU sondern zum Beispiel auch in der Schweiz. Dadurch ist sichergestellt das die Daten nicht unerlaubt an dritte weitergegeben werden.

Der wichtigste Punkt meiner Meinung nach ist es das nur immer die Daten gespeichert werden die auch wirklich notwendig sind solange sie gebraucht werden. Jeder sollte sich also bei Kunden und Mitarbeiterdaten immer Fragen ob diese auch wirklich notwendig sind.

Quelle: WKO Stmk, Jusline




Geschrieben von https://zustelldienst-graz.at/botendienst-graz/
Graz 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*