Klarstellung durch das BMVIT: Plombierung des Fahrtschreibers/Kontrollgerätes

fahrtenschreiber, zustelldienst graz, zustelldienst, graz

Klarstellung durch das BMVIT zur periodischen Überprüfung und der Plombierung des Fahrtschreibers/Kontrollgerätes

Das BMVIT hat klargestellt, dass ein in Österreich zugelassenes Kraftfahrzeug im Zuge der periodischen Überprüfung (alle 2 Jahre) des Fahrtschreibers/Kontrollgerätes gemäß § 24 Abs. 4 KFG ausschließlich durch einen österreichischen Betrieb überprüft und auch verplombt werden darf. Diese periodische Tätigkeit darf daher nicht von einem im Ausland angesiedelten Betrieb vorgenommen werden.

Sofern sonstige Arbeiten am Fahrtenschreiber notwendig sind ist folgende Vorgehensweise einzuhalten:
Einbaubetriebe oder Werkstätten, die von den zuständigen Behörden gemäß Artikel 24 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 548/2017 zugelassen sind, dürfen die Plombierung entfernen bzw. aufbrechen, wenn sie Reparaturen, Instandhaltung oder Neukalibrierung des Fahrtenschreibers durchführen. Nach den Arbeiten ist eine entsprechende Neuverplombung vorzunehmen. Dieses Recht besitzen auch ermächtigte Kontrolleure für Kontrollzwecke.
Alle anderen Betriebe, die nicht entsprechend zugelassen sind bzw. die nur im Ausland zugelassen sind, dürfen zwecks Reparatur oder Umbauten des Fahrzeuges, die sich auf die Plombierung auswirken, letztere entfernen bzw. aufbrechen. In diesen Fällen ist eine schriftliche Erklärung zu erstellen, in der das Datum, die Uhrzeit und die Begründung der Entfernung der Plombierung angeführt sein muss. Mit der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 548/2017 wurde ein Musterformular von der Kommission für diese schriftliche Erklärung festgelegt. Diese Bestätigung ist maximal 7 Tage gültig und muss im Fahrzeug mitgeführt werden. Innerhalb dieser Frist ist die Plombierung nach entsprechender Kalibrierung von einem zugelassenen Betrieb anzubringen.
Das besagte Musterformular aus der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 548/2017 finden Sie hier

Quelle: Transport Online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*