Lifestyle Teil 2

Lifestyle Teil 2, zustelldienst graz, zustelldienst, graz

Lifestyle Teil 2 – Wie bereits in Teil 1 erwähnt kann man einiges als Arbeitnehmer selbst machen um seine Lebensqualität zu verbessern und manchmal benötigt man seinen Arbeitgeber.

Wenn man nun die Lkw Fahrer als Beispiel nimmt, währe eine Steigerung der Lebensqualität zum Beispiel dadurch zu erreichen das man auf eine gesunde und regelmäßige Ernährung achtet und sich ein gutes Fitnessstudio sucht und gezielt diejenigen Muskelgruppen trainiert die bei der Arbeit besonders beansprucht werden (Rücken, Beine). Auch Konditionstraining währe zu empfehlen. Diese Maßnahmen könnten von Arbeitgeberseite unterstützt werden, indem man einen Teil der Mitgliedsgebühr in einem Fitnesscenter übernimmt und Trainingsgruppen aus Arbeitnehmern fördert.

Dieselben Maßmahmen währen auch für die Büroangestellten zu empfehlen, denn auch diese sitzen während ihrer Tätigkeit meistens. Bei den Büroangestellten könnte man diese auch über Übungen informieren die in kurzen Pausen im Büro durchgeführt werden können.

Neben den von mir angeführten Beispielen gibt es noch viele andere Möglichkeiten. Wie jedes Jahr werden bei Fit im Job (FIJ) die Firmen mit den besten Programmen zur Gesundheitsförderung prämiert.




Quelle: SVA, Kleine Zeitung, WKO, AUVA
Geschrieben von https://zustelldienst-graz.at
Graz 2018

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*